Was ist Kinesiologie

Kinesiologie ist der Überbegriff für verschiedene Methoden, die mit Hilfe des sog. Muskeltests Stressreaktionen sowie Blockaden in einem System identifizieren und diese mittels einer geeigneten Intervention – auch Balance oder Korrektur genannt – balancieren bzw. auflösen.

Das Ziel besteht darin, das Wohlergehen, die Gesundheit, Leistungsfähigkeit sowie Glücksfähigkeit und damit die Lebensqualität zu verbessern.

Definition nach Klaus Wienert

Kinesis (griech.) = Bewegung | logos (griech.) = Lehre

Das Wort Kinesiologie kommt also aus dem Griechischen und bezieht sich auf den Muskeltest, der als Grundlage zur Identifikation von Stress im System verwendet wird. Begründer der angewandten Kinesiologie ist der amerikanische Chiropraktiker Dr. George Goodheart (1918-2008).

Empowerment

In unserer schnelllebigen Zeit wird es immer wichtiger, mit den Entwicklungen Schritt halten zu können. Berufliche Herausforderungen werden intensiver und Ziele höher. Einen Betrieb, eine Firma, eine Abteilung oder ein Projekt zu leiten, kann so manchen an die Grenze der Belastbarkeit bringen.

Kinesiologie ist ein optimales Werkzeug, um mit den Aufgaben mitwachsen zu können anstatt daran zu zerbrechen oder auszubrennen.

Gerne begleite ich Sie auf dem Weg zum beruflichen Erfolg, der natürlich auch alle anderen Lebensbereiche positiv beeinflussen wird. Die einzige Voraussetzung die Sie mitbringen sollten ist Konsequenz.